PFiFF

PFIFF

Krise als Zeitpunkt für Veränderung
PFiFF ist der ambulante Kriseninterventionsdienst des Verbundes der Mannheimer Caritas-Einrichtungen.
Angeboten wird eine sofortige Unterstützung für Familien in akuten Krisen innerhalb von 48 Stunden nach Anmeldung durch den Sozialen Dienst des Stadtjugendamtes MA. Der Ansatz der pädagogischen Fachkräfte von PFiFF ist lösungsorientiert und familienstärkend mit einer die Familienmitglieder wertschätzenden Grundhaltung.
In Kooperation mit dem ASD wird der Hilfebedarf während der akuten Krise abgeklärt (Clearing) und gemeinsam von den pädagogischen Fachkräften und der Familie besprochen und bearbeitet.

Ziel von PFiFF ist es, nach Möglichkeit die Familie zu erhalten und somit eine Herausnahme des Kindes aus der Familie zu vermeiden. Demzufolge liegt der Focus bei PFiFF nicht nur auf dem Bedarf des Kindes bzw. der Jugendlichen, sondern auf der ganzen Familie als System und unter Einbeziehung ihrer Ressourcen und des sozialen Netzwerks. Die Mitwirkung der ganzen Familie bei der Hilfe ist daher Grundvoraussetzung für die Durchführung der Krisenintervention.

Die Hilfe ist zunächst auf 4 Wochen beschränkt, kann aber im Einzelfall auf 6 Wochen verlängert werden. Nach Beendigung des Einsatzes von PFiFF liegen konkrete Hinweise über den Hilfebedarf der Familie und über die Motivation der einzelnen Familienmitglieder vor, daran zu arbeiten.

Leistungen von PFiFF
Die MitarbeiterInnen arbeiten zu zweit in der Familie. Die Festlegung der Kontaktdichte erfolgt in Absprache mit dem ASD und je nach Bedarf.

Die Hilfe wird in der Regel an Werktagen geleistet; am Wochenende und nachts kann sich die Familie bei Bedarf an die Notaufnahme des Kinder- und Jugendheims St. Josef wenden.

Alltagspädagogische Leistungen: Sicherung der Grundbedürfnisse, Schutzvorkehrungen/ Gewaltprävention, Alltagsgestaltung/-bewältigung und -strukturierung, Freizeitgestaltung, hauswirtschaftliche Tätigkeiten, pädagogische und therapeutische Leistungen auf der Basis des systemischen und handlungsorientierten Ansatzes u. a. mit den Methoden: Genogrammarbeit, Ressourcenanalyse der Familie, Erstellung eines Sozialatlanten bzw. eines Netzwerkes der Familie (Netzwerkkarte), Techniken zur Konfliktbearbeitung und Lösungsstrategien, Techniken der Gesprächsführung (z.B. Aktives Zuhören, Loben, Reframing), Techniken zum Umgang mit familiären Krisen (z.B. Diffusing-, Krisenentschärfung, Wut- bzw. Krisenbarometer, Einsatz von Skalierungsverfahren), Erarbeiten von Zielvereinbarungen

Leistungen zur Verbesserung der Erziehungsbedingungen in der Familie: Vernetzung der Familie in soziale Hilfseinrichtungen, Lebensweltorientierung

Leistungen durch die Organisation im Verbund: kurzfristige Aktivierung folgender Ressourcen ist möglich: verschiedene Beratungsangebote, ggf. Möglichkeit der Diagnostik durch Erziehungsberatungsstelle, Einbindung in regionale Angebote für Kinder und Jugendliche, Haushalts-Organisations-Training (HOT), Secondhand-Möbel und –Kleidung, Entrümpelung durch Fairkauf

PFiFF wird in Kooperation von folgenden Einrichtungen angeboten:
Kinder- und Jugendheim St. Josef, Kinder- und Jugendheim St. Anton, Erziehungsberatungsstelle des Caritasverbands Mannheim, Sozialpädagogische Familienhilfe des Caritasverbands Mannheim

Die MitarbeiterInnen von PFiFF sind:
Pädagogische Fachkräfte mit Berufserfahrung im ambulanten Bereich und in der Krisenintervention, die die Zusatzausbildung zum/zur systemischen BeraterIn abgeschlossen haben oder sich aktuell in Ausbildung zum/zur systemischen BeraterIn befinden.
Die Professionen der MitarbeiterInnen aus den kooperierenden Einrichtungen sind:
Dipl. SozialpädagogInnen, ErzieherInnen, Jugend- und HeimerzieherInnen

Kontakt:
Kath. Kinder- und Jugendheim St. Josef
Fr. Weber
Wormser Str. 25
68309 Mannheim
Tel. 0621-720710
FAX 0621 72071-41

Zur Erläuterung des Gesamtkonzeptes geben Ihnen auch gerne Auskunft:
Fr. Groos (Heimleiterin)

Abends und an Wochenenden ist die Notaufnahme erreichbar unter:
0621-72071-17